Marianische Offenbarungen an Luz de Maria, Argentinien

 

Mittwoch, 20. Februar 2019

Botschaft des Heiligen Erzengels Michael an Luz de Maria

 

Ihr Geliebten Gottes: Ich lade euch dazu ein, euch im Guten vorzubereiten, aus nach Gott gerichtetem freiem Willen.

Die Menschheit wird mehr und mehr zur Massenware und mit dieser steigenden Tendenz dominiert das B├Âse eine gro├če Mehrheit der menschlichen Kreaturen. F├╝r das B├Âse ist es schwer die Menschen einzeln anzugreifen, deshalb vereint es sie in den gleichen widerrechtlichen Vergn├╝gen und s├╝ndhaften Handlungen. So schafft das B├Âse es, dass das Widerrechtliche als richtig angesehen wird.

Volk Gottes, der Mensch bewahrt ein Bed├╝rfnis der Einigkeit in sich; das B├Âse nutzt dies um ihn davon zu ├╝berzeugen, dass er der Mehrheit folgen muss, um akzeptiert zu werden. In diesem Prozess verliert der Mensch sich, ├╝berzeugt von den Anf├╝hrern der Welt und beleidigt somit schwer die Hochheilige Dreifaltigkeit und unsere K├Ânigin und Mutter.

Wenn die menschliche Kreatur sich auf den breiten Weg der weltlichen Gen├╝sse und Vergn├╝gen begibt, wird sie von ihnen eingeh├╝llt und dazu gebracht, die G├Âttlichen Rufe zu ignorieren.

Menschheit, vertiefe dich in die Beziehung zu Gott bevor die Nacht hereinbricht, eile herbei, unter den Schutz Gottes, entferne dich nicht von der K├Ânigin und Mutter; das B├Âse bleibt wachsam um euch zu zerstreuen.

Es sind die Augenblicke in denen der D├Ąmon die menschlichen Kreaturen belastet und erm├╝det, die sie n├Ąher an ihn bringen. Er ├╝bers├Ąttigt sie in geistiger Erm├╝dung damit sie sich der Perversion hingeben und so auch Ihre Br├╝der verderben.

Kinder Gottes, lasst euch nicht ablenken und werdet nicht unvern├╝nftig, ihr seid gesegnet mit der Kenntnis ├╝ber die Offenbarungen, die unser K├Ânig und Herr Jesus Christus und unsere K├Ânigin und Mutter, die Allerheiligste Jungfrau Maria, der Welt gegeben haben. Es ist die Liebe des Himmels, damit das Volk Gottes nicht verloren geht. Die Geduld des Menschen wird auf die Probe gestellt, die K├Ânigin und Mutter der Menschheit hat den G├Âttlichen Arm aufgehalten, damit ihr die M├Âglichkeit bekommt, euch zu bekehren und so mehr Seelen gerettet werden k├Ânnen.

Das B├Âse wei├č dies und fl├╝stert dem Menschen ein, dass noch genug Zeit ist und sich noch nichts erf├╝llt hat; was eine L├╝ge und T├Ąuschung ist, damit ihr verloren geht. Schaut, wie sich vor euren Augen alles erf├╝llt, was vom Himmel vorhergesagt wurde und das was noch fehlt solltet ihr euch nicht w├╝nschen, wenn ihr nicht vorbereitet seid.

Unsere K├Ânigin und Mutter, die Mutter der Menschheit, hat f├╝r euch vor der Hochheiligen Dreifaltigkeit Berufung eingelegt, damit die G├Âttliche Barmherzigkeit auf die Menschheit hinabstr├Âmt. Und wie antwortet ihr darauf? Ihr rebelliert und empfindet keine Reue f├╝r so viel Schlechtigkeit, viel mehr m├Âgt ihr sie. Die Heiligen Herzen werden st├Ąndig beleidigt, die menschliche Gleichg├╝ltigkeit Gott gegen├╝ber beschr├Ąnkt den geistigen Aufstieg. Die D├Ąmonen konzentrieren sich darauf, dass Volk Gottes zu zerstreuen, sie warten nicht, sondern invadieren den menschlichen Verstand, der empf├Ąnglich ist f├╝r den D├Ąmon, der das G├Âttliche Gesetz bricht. Dieser gibt das B├Âse f├╝r das Gute aus, er l├Ąsst die Menschen unvern├╝nftig und stolz werden und l├Ąsst sie im Glauben, dass sie die Besten sein m├╝ssen, noch vor ihren Br├╝dern, hochm├╝tige Kreaturen, hochm├╝tig, missg├╝nstig; das Ego, das Ego, das Ego.

Deshalb komme Ich um euch zu warnen, wisst Bescheid ├╝ber die Natur und dass deren Ver├Ąnderungen immer drastischer sein werden, so drastisch, wie ihr es noch nie erlebt haben werdet. Die Erde wird konstant in Gefahr schweben, die Beziehung zwischen Ost und West spitzt sich zu, man provoziert sich gegenseitig, bis sie an einen Punkt kommen, der f├╝r die ganze Menschheit bedauerliche Konsequenzen haben wird. Die Kirche Christi schreitet nicht voran, sondern f├Ąllt zur├╝ck und erschauert vor alledem.

Das gro├če Erdbeben l├Ąsst einen gro├čen Teil Amerikas erbeben und l├Ąsst neue Verschiebungen entstehen, die Erdbewegungen mehren sich; wo es vorher nicht bebte, bebt es nun. Dies soll dazu dienen, die Menschen, die sich nicht ├Ąndern, aus ihrem Schlaf zu wecken!

Betet ihr Kinder Gottes, betet f├╝r die Vereinigten Staaten, denn die Erde erbebt und die Natur l├Ąsst dem Menschen keine Pause.

Betet ihr Kinder Gottes, betet f├╝r Frankreich, es wird ersch├╝ttert vom Terrorismus.

Betet ihr Kinder Gottes, betet f├╝r Mexiko, es erbebt und seine Vulkane erwachen.

Betet ihr Kinder Gottes, betet, denn die Wirtschaft nimmt den angek├╝ndigten Lauf.

Wir, die wir die Boten Gottes sind, eilen dem Menschen zur Hilfe, wenn ihr dies zulasst, wir bleiben stets aufmerksam. Eure Engel, die ├╝ber euch wachen, beschw├Âren euch, euch zu bekehren, bevor das B├Âse euch vollkommen verwirrt und euch Steine gibt, anstatt Brot. Ihr lebt nach von Menschenhand gezeichneten Pl├Ąnen, Pl├Ąnen, die euch von Gott trennen. Sie sind voll von menschlichen Gef├╝hlen und in der Masse der ihr folgt, bleibt ihr in dem scheinbaren Bewusstsein, dass das was ihr glaubt richtig ist. Nicht alles was der Mensch tut ist widerrechtlich, aber. Die Mehrheit eures Handelns und Auftretens ist mechanisch und weil ihr nicht in euch geht, um all dies zu erkennen, k├Ânnt ihr den einen Fu├č nicht vor den anderen setzen; ihr fallt ins Ungl├╝ck.

Der G├Âttliche Plan ist perfekt, aber der Mensch? Ihr die ihr euch S├Âhne Gottes nennt; befolgt ihr diesen G├Âttlichen Plan oder zerst├Ârt ihr ihn? Um mit dem G├Âttlichen Plan zu kooperieren m├╝sst ihr Segen anziehen und Segen sein. Aber eure Interessen unterscheiden sich von denen des Herrn, das B├Âse hat den Menschen durchdrungen und ihn zu einer Spielfigur in seinem Plan gemacht. Die pers├Ânlichen Interessen sind vorrangig und bringen euch doch keine Freude.

Reinigt euch; seid Segen in eurem Leben und im Leben eurer Br├╝der. W├╝nscht nicht, eure Vorlieben und Ansinnen euren Br├╝dern aufzuzwingen, sondern handelt mit Verst├Ąndnis in allen Lebensaspekten; denn das Leben ist ein Geschenk Gottes. Einige besitzen gro├čes Wissen, aber fallen durch Satan kontinuierlich dem menschlichen Ego zum Opfer und genauso verstricken sie sich st├Ąndig in den kleinen Details, in denen das menschliche Ego hervorsticht, der Wunsch nach Herrschaft. Dies gef├Ąllt Gott nicht.

Der der seine Werke und Taten dem├╝tig f├╝r das Wohl seiner Br├╝der, f├╝r seinen N├Ąchsten und f├╝r die Menschheit aufopfert, wird es schaffen, sich mehr und mehr mit dem G├Âttlichen Plan zu vereinigen. Der der dieses Ziel nicht hat, setzt sich durch, sein Ego kommt hervor und es f├Ąllt ihm schwerer im Geiste zu wachsen. Seid Segen!

Betet f├╝r die wahren Instrumente, die Ich besch├╝tze. Seid kein Stolperstein, sondern Segen und Beistand f├╝r sie.

Bereitet ihr euch auf die Warnung vor? Ich segne euch, ich besch├╝tze euch. Wer ist wie Gott? (Offb 12,7) Heiliger Erzengel Michael.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Quelle: Ô׹ www.revelacionesmarianas.com

 
^