Marianische Offenbarungen an Luz de Maria, Argentinien

 

Sonntag, 25. November 2018

Botschaft der Heiligen Jungfrau Maria an Ihre geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, Ich liebe euch mit ewiger Liebe.

Ihr bleibt in Meinem Herzen, in dem Ich euch halte, damit ihr besonnen handelt und euch nicht vom Wirken und Handeln nach dem Willen Gottes entfernt.

Der Wind erreichte die Menschheit und angesichts der Unachtsamkeit des Menschen, der sich dem Bösen unterworfen hat, trug euch der Wind der modernistischen Strömungen dorthin, wo ihr keine wĂŒrdigen Tempel des Heiligen Geistes seid.

Wie viele kennen Meinen Sohn nicht und Ihn ablehnen, ohne Ihn zu kennen, Ihn bespucken und Ihn in gottlose HÀnde legen! Wie viele derer, die sagen, Meinen Sohn zu kennen, Ihn stÀndig verraten und Ihn den AnhÀngern und Götzendienern des Teufels ausliefern!

Ich sehe, wie die Zahl der Seelen wĂ€chst, die vom Weg der Erlösung abkommt und sich mit dem Wasser allerlei Laster beschmutzt. Ich hatte euch die RealitĂ€t dieses Moments bereits verkĂŒndet, dem die Annahme satanischer Modernismen vorausgehen wird, welche dem Antichristen den Weg bereiten. Der Mensch wird nie so sehr leiden, wie in den HĂ€nden des Antichristen.

Geliebte Kinder, es ist von grĂ¶ĂŸter Wichtigkeit, dass ihr fĂŒr die Kirche Meines Sohnes betet, fĂŒr jeden von euch, fĂŒr die Priester, Ordensleute, damit ihr den Glauben wahrt, auch wenn ihr seht, dass eure BrĂŒder und Schwestern vom Glauben abfallen oder seht, dass manche Meiner vielgeliebten Söhne abfallen, da sie nicht glĂ€ubige AnhĂ€nger des von ihnen gepredigten Wortes Gottes geblieben sind.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, erfleht den Heiligen Geist, euch alles ins GedĂ€chtnis zu rufen, was ihr als kleine SĂŒnden betrachtet, sodass die Vergehen von euch nicht vorsĂ€tzlich erwĂŒnscht oder durchgefĂŒhrt.

Jene, die als glĂ€ubige Kinder Meines Sohnes standhaft bleiben möchten, mĂŒssen an der Ausdehnung des Königreichs Gottes arbeiten, trotz der damit verbundenen Verachtung des Menschen.

Das Böse schreitet voran, und Meine Kinder bleiben stumm, blind und Ă€ngstlich in Zeiten, in denen das Böse voranschreitet und das Volk Meines Sohnes sich in verurteilendes Schweigen hĂŒllt.

Der Teufel tĂ€uscht Meine Kinder leicht, indem er sie in trĂŒgerischer PassivitĂ€t hĂ€lt, wenn sie tĂ€glich den Rosenkranz Ă€ußerlich beten, ohne ĂŒber ihn nachzusinnen oder ihn innerlich zu beten. Auf diese Weise hat er sie glauben gemacht, dass sie gute Christen seien, wenn Sie Götter nach Belieben schaffen. Nein, Meine Kinder, auf diese Weise gelangt ihr weder zu Gott noch findet ihr Erlösung.

In diesem Moment mĂŒssen Meine Kinder ihrem NĂ€chsten begegnen, damit sie sich nicht fĂŒrchten, Gott nĂ€her zu kommen, sondern den Verlust der Ewigen Erlösung fĂŒrchten, sodass der Teufel sie nicht tĂ€uschen kann, wenn er sie dazu animiert, im Komfort der Lauen zu verweilen.

Das Volk Meines Sohnes ist stumm geblieben. Dies ist der Moment, in dem es seine Stimme zurĂŒckerlangt und alle seine BrĂŒder und Schwester verkĂŒnden muss, dass der Moment der Momente gekommen ist.

Meine Kinder mĂŒssen arbeiten, handeln und die Technologie und alle möglichen Mittel nutzen, damit der Großteil der BrĂŒder und Schwestern weiß, dass ein radikaler Wandel in jedem von ihnen dringend erforderlich ist. Dies sind keine Momente des Konformismus, sondern des Aufbaus einer engeren Beziehung zu Meinem Sohn, mit der Bereitschaft, stark, fest und entschlossen am Reich Gottes zu arbeiten, auf alles zu verzichten, was sie dazu bringen könnte, sich ĂŒber andere erhaben zu fĂŒhlen, auf Stolz und Hochmut, Quell allen Übels, zu verzichten.

Geliebte Kinder, ihr begeht schwere Fehler, wenn ihr die Heilslehre nicht annehmt und sie eurem persönlichen Handeln unterwerft. Wie viele Meiner Kinder fallen vom Glauben ab und leben mit teuflischen Lehren und fördern so das Wachstum derer, die den Antichristen erwarten, damit er sich ihnen anschließt, betĂ€ubt vom Besitz des Teufels, dessen Objekt sie sind! Darum leide Ich. Mein Herz blutet wegen dieser ungehorsamen Kinder, die sich Satan ergeben haben und bereit sind, ihm zu dienen, auch wenn sie sich dadurch gegen ihre eigenen Familienmitglieder wenden.

Meine unglĂ€ubigen Kinder setzen ihren Weg trotz aller Zeichen und Signale dieses Moments weiter fort, ohne nach rechts oder links, vorne oder hinten zu blicken, sondern indem sie in der Bequemlichkeit der SĂŒnde und des Vergessens Gottes in völliger GleichgĂŒltigkeit die Neuheiten des Bösen in sich aufnehmen, an die sie sich klammern, wĂ€hrend sie der Strömung des Weltlichen und SĂŒndigen folgen.

Kinder, betet fĂŒr Italien, denn es leidet vor den Augen der Welt. Der Gestank der SĂŒnden des Menschen verbreitet sich auf Erden.

Ich rufe euch, fĂŒr Nigeria zu beten. Begleitet eure BrĂŒder und Schwestern mit euren Gebeten.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, dies ist nicht der Moment, dass Meine Kinder sich gegeneinander auflehnen, sondern der Moment, dass sie sich in der Gemeinschaft der Heiligen helfen, brĂŒderlich sind und sich der Notwendigkeit bewusst werden, dass das Volk Meines Sohnes sich mit einem passiven Glauben nicht zufriedengeben darf, sondern dass jeder sich dafĂŒr verpflichten muss, mehr Seelen zu Meinem Sohn zu fĂŒhren.

Bleibt aufmerksam, denn der Moment verschĂ€rft sich und mit ihm das Leiden Meiner Kinder durch die Natur und den Menschen selbst, der seine Waffengewalt mit großer Prahlerei zur Schau stellt, ebenso wie die Drohungen, diese in die Tat umzusetzen.

Geliebte, jeder muss in seinem persönlichen Refugium bleiben, das er in Meinem Unbefleckten Herzen finden wird und das er nicht verlassen darf, und gleichzeitig mögen diejenigen, die es wollen und denen es möglich ist, ohne die Familien aufzulösen, dazu bereit sein, kleine Refugien zu schaffen, in denen das Wort der Heiligen Schrift zur Lebensregel wird und der Körper und das Blut Meines Sohnes das Licht und die Grundlage bilden, damit alle als BrĂŒder und Schwestern gemeinschaftlich zusammenleben und sich im Leben der Gemeinschaft gegenseitig beschĂŒtzen und einander helfen.

Möge dies kein Anlass zur Unsicherheit fĂŒr diejenigen sein, die kein Teil eines Refugiums sind. Familien können sich auf die schwierigen Momente vorbereiten und daran arbeiten, ein familiĂ€res Refugium zu schaffen. Kinder, möge die Absicht im Herzen entstehen, der Rest wird euch dazugegeben.

Weiht die HĂ€user dem Heiligen Herzen Jesu und Meinem Unbefleckten Herzen. Ihr, seid gehorsam gegenĂŒber Gottes Gesetz, arbeitet ohne Unterlass daran, dass eure BrĂŒder und Schwestern erwachen und in die Dunkelheit schauen, in die der Mensch eintaucht, wenn er sich von Meinem Sohn trennt.

FĂŒrchtet euch nicht, Ich bleibe bei euch, Apostel der letzten Zeiten. Ich segne euch. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne SĂŒnde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne SĂŒnde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne SĂŒnde empfangen.

Quelle: ➄ www.revelacionesmarianas.com

 
^