Marianische Offenbarungen an Luz de Maria, Argentinien

 

Sonntag, 29. April 2018

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Mein geliebtes Volk, Ich trage euch in Meinem Heiligen Herzen. Ihr lebt in der Welt, doch seid ihr nicht von dieser Welt, weshalb ihr verfolgt werdet. Um Meinetwillen verfolgen sie euch, Meine Kinder, ihr seid Mein Weihrauch.

In dem Moment, in dem der B├Âse lauert, ist er mitten unter euch. Der Mensch hat sich von Mir distanziert, und Satan nutzt dies aus, um euch kontinuierlich anzugreifen, indem er die Menschheit dazu aufstachelt, Unschuldige zu t├Âten und andere Grausamkeiten zu begehen. Die Abtreibungsgesetze f├Ârdern die Selbstgei├čelung der Menschheit.

Unmoral ist die Ursache von allerlei Entartung. Der gottlose Mensch weckt seine niedersten Instinkte. Ich beklage die Unmoral der Frauen in dieser Gesellschaft: Die unangemessene Kleidung, die Unbescheidenheit, die Ausschweifungen, in denen die jungen Leute leben. Es bereitet mir gro├čen Schmerz.

Meine Mutter leidet darunter und vergie├čt Ihre Tr├Ąnen in vielen L├Ąndern als Ausdruck Ihres Schmerzes, infolge der st├Ąndigen Beleidigungen, durch die diese Generation Mir ein ums andere Mal die Dornenkrone aufsetzt.

Meine Mutter bringt die Gegenwart ihres Schmerzes zu euch, indem sie euch k├Ârperliche Zeichen Ihrer Anwesenheit und Ihres schweren m├╝tterlichen Leids zukommen l├Ąsst. Trotzdem leugnet ihr, dass Meine Mutter Meinen eigenen Schmerz, Meinen eigenen Kummer, weiterhin erleidet, angesichts der Unf├Ąhigkeit des Menschen, das Herz zu erweichen und auf die Stimme des Gewissens zu h├Âren.

Meine Mutter ruft Ihre Kinder mit allen Mitteln, damit sie nicht verloren gehen. (Vgl. Joh 2,5)

Meine Mutter leidet mit Mir angesichts all der Grausamkeit, mit der die Menschen sich betrachten.

Meine Mutter k├╝ndigt die Ereignisse an und warnt euch durch Ihr Leiden und bringt euch Ihre Tr├Ąnen, den Schatz Meines Herzens.

Mein geliebtes Volk, die Menschheit feiert scheinbare Errungenschaften unter den V├Âlkern und doch ist der Mensch unf├Ąhig, die Absichten zu hinterfragen, die sich hinter diesen unnat├╝rlichen Gesten verbergen. (Vgl. 1 Tes 5,3)

Die Verwirrung dringt immer mehr in die Mitte einer furchtlosen Menschheit ein, die sich an Festlichkeiten gew├Âhnt hat und alles willkommen hei├čt.

Ihr erlebt den Moment geistlicher Falschheit. Die L├╝ge ist gro├č und der Betrug ├╝berwiegt. Ein Volk ohne Mich ist ein Volk auf Kosten seiner Verleumder.

Der Mensch muss Meinen Weg gehen, um den Glauben voranzubringen und zu st├Ąrken, denn ohne einen Glauben, der auf Mir gr├╝ndet, werdet ihr wenig erreichen. (Vgl. Is. 55,8-9) Ihr m├╝sst stark im Geiste, gehorsame Gesch├Âpfe und unersch├╝tterlichen Glaubens sein, damit ihr ├╝berwindet, was der B├Âse vorbereitet hat, um ├╝ber die gesamte Menschheit zu herrschen. Sofort! Um diesen unersch├╝tterlichen Glauben zu erlangen, m├╝sst ihr Mich kennen, damit ihr Mich sp├Ąter wiedererkennen werdet.

Meine Kinder, in diesem Moment ├╝ben die Gro├čen der Welt absolute Kontrolle dar├╝ber aus, inwieweit ihr Tag f├╝r Tag vom technologischen Fortschritt abh├Ąngig seid.

Diese Form der Kontrolle wird sich mit der Einpflanzung des Mikrochips versch├Ąrfen. Ihr, Kinder, d├╝rft nicht zulassen, dass euch dieses Mal des B├Âsen aufgesetzt wird.

Betet, Mein geliebtes Volk, betet und setzt die Worte des Gebets als Liebe zu euren Br├╝dern und als Zeugnisse Meiner Liebe in die Tat um.

Betet f├╝r Nicaragua. Blut durchflie├čt diese Nation Meiner Mutter.

Betet f├╝r El Salvador. Der Boden dieses Landes erbebt.

Betet f├╝r Jamaika. Das Land leitet unter der Natur.

Betet, der Terrorismus nimmt zu und Rom wird darunter leiden.

Mein Volk, falle nicht. Meine Bitte an die Menschheit zu Beginn dieses Monats ist, um 18.00 Uhr abends in jedem Land, wo ihr seid, das Gebet des Heiligen Rosenskranzes zu beten.

Die Menschheit muss sich zu einem Zeitpunkt des Tages einfinden, um zur Mutter, zur Pforte des Himmels und zur Tr├Âsterin der Betr├╝bten zu beten.

Die Menschheit weint in Stille. Die Klagerufe derer, die unter Folter leiden, erreichen Mein Haus. Beteiligt euch an diesem Trost f├╝r die leidenden V├Âlker, indem ihr f├╝r sie betet und Opfer darbringt.

Tag f├╝r Tag nenne Ich euch ein Intention, nach der ihr den Heiligen Rosenkranz beten werdet.

Ich segne euch mit den brennenden Flammen Meiner Liebe. Mein Friedensengel betrachtet euch mit gro├čer Liebe. Ich bleibe bei euch, lasst im Glauben nicht nach.

Ich liebe euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Quelle: Ô׹ www.revelacionesmarianas.com

 
^