Marianische Offenbarungen an Luz de Maria, Argentinien

 

Sonntag, 20. November 2016

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Mein geliebtes Volk: Ich suche euch wie der Hirte seine Schafe. Ihr lebt in der Erwartung Meiner Ankunft.

Diese Zeit des spirituellen Wachstums, in der ihr Mir n├Ąher kommt, ist klar f├╝r diejenigen, die das Bewusstsein dar├╝ber haben, dass Ich sie angesichts eines nahenden gro├čen ├ťbels vorbereite, damit sie eins mit dem Willen Gottes werden, der alles geschaffen hat, und damit sie mit spiritueller ├ťberzeugung widerstehen.

Ich habe Mich angek├╝ndigt, damit ihr vorbereitet seid und Mich mit gro├čz├╝gigem und im Herzen reinen Geiste erwartet. Ich habe Meine Zweite Wiederkunft angek├╝ndigt.

Meine Kinder werden durch sich selbst verwirrt, Ich habe euch gesagt, dass Ich nicht kommen werde, ohne dass zuvor die Apostasie kommt und der Mensch der S├╝nde, der Sohn des Verderbens, sich offenbart. Warum lasst ihr euch t├Ąuschen? Ihr wartet angstvoll auf das, was nicht aus Meinem Willen stammt, sondern aus dem Willen des Menschen. Ich werde kommen, wenn ihr es am wenigsten erwartet, da ihr zun├Ąchst Kriegsger├╝chte h├Âren werdet und der Krieg sich konkretisiert, wenn sich Nation gegen Nation erhebt und wenn Seuchen und Hunger gr├Â├čer sind als die heutigen. Ihr werdet von Friedensvertr├Ągen h├Âren, aber dieser Frieden wird wegen Verrats nicht zustande kommen.

Die Verwirrung ist f├╝r alle Meine Kinder sichtbar. Diese leiden bis die menschliche Willk├╝r st├╝rzt; einige entscheiden, nicht umzukehren; diese sind die Vollstrecker ihrer Br├╝der. Das B├Âse wird die Erde regieren, schwache Herzen werden zu Verb├╝ndeten des B├Âsen und Beute des Teufels, damit sich erf├╝llt, was geschrieben steht.

Mein geliebtes Volk, betet f├╝r Spanien, es wird ├╝berrascht und diejenigen, die Mich nicht lieben, werden Mein Volk plagen, Meine Tempel leeren und sich furchtlos, aber mit gro├čer Bosheit gegen die Meinen werfen.

Mein geliebtes Volk, betet f├╝r die Vereinigten Staaten, sie werden stark ersch├╝ttert. Die Gesellschaft verf├Ąllt in Chaos, Blut wird vergossen werden.

Mein geliebtes Volk, betet f├╝r Peru und Chile, diese geliebten V├Âlker werden ersch├╝ttert werden und stark leiden.

Mein geliebtes Volk, ihr seid der mystische Leib Meiner Kirche, erachtet nicht als gut, was nicht gut ist. Tr├╝bes Wasser kann, wenn es nicht sorgf├Ąltig betrachtet wird, als reines Wasser passieren, daher m├╝sst ihr den Blick sch├Ąrfen und die Sinne wachsam halten, damit der ganze Leib in st├Ąndiger Alarmbereitschaft verbleibt.

Betet f├╝r die Vereinigten Staaten von Amerika, die Ungerechtigkeit wird in diesem Land erlebt werden. Rassenk├Ąmpfe kehren zur├╝ck, die Unordnung wird sich wie eine Seuche verbreiten.

Betet Kinder, betet, der Vulkan Ätna wird euch überraschen. Betet, Kinder, betet, die Erde wird weiter beben.

Es werden menschliche Taten geschehen, die Mein Volk in fr├╝her Zeit erzittern lie├čen, menschliche Diskriminierungen in gro├čem Umfang.

Mein Volk wurde mit Phrasen ├╝berflutet, die Satan verehren und zur ├ťbernahme der Erde und Meiner Gesch├Âpfe aufrufen, durch laute Musik von Heavy Rock-Gruppen und anderen Musikrichtungen, in denen Menschen in unkontrollierte Zust├Ąnde geraten und sich dem B├Âsen ausliefern, der von ihnen Besitz ergreift. Musikgruppen verwenden satanischen Gesten, um Meine Kinder mit den Zeichen der Anh├Ąnger Satans zu ├╝berfluten.

Mein Volk, wach auf! Musik ist nicht das, was sie zu sein scheint, pr├╝ft die Zeichen, Gesten, Worte, mit denen die Musik Meinem Volk pr├Ąsentiert wird, sie t├Ąuschen euch, um euch vom wahren Weg abzulenken und in die Reihen Satans einzuf├╝gen. Ruft Satan nicht an, mit diesem Akt ├Âffnet ihr ihm die T├╝r, damit er in euer Leben eindringt, lasst nicht zu, Teil der Beute zu werden, die der Teufel einigen Wesen anvertraut hat, damit sie den Sinn des Lebens und der Treue zu Mir verzerren. Folgt unter keinen Umst├Ąnden dem menschlichen Idol.

H├╝tet euch vor denjenigen, die sagen: "Ich bin der Christus." Viele werden in Meinem Namen kommen und die Menschheit t├Ąuschen.

Mein geliebtes Volk, ihr m├╝sst euch Meinem Handeln anschlie├čen, die Ungerechtigkeit verachten und den Frieden lieben. Bevorzugt nicht diejenigen, die sich r├╝hmen, vereint euch mit den Bescheidenen und Einfachen im Herzen, in sie lege Ich Mein Wort. Glaubt nicht, die gesamte Wahrheit zu besitzen, seit nicht impulsiv, seid friedfertig. Einige Meiner Kinder sehen die Dunkelheit nicht, weil sie in ihr leben, sie lehnen daher das Licht ab, weil sie es nicht kennen.

Mein geliebtes Volk: Mein Engel des Friedens kommt euch zu Hilfe und sucht die Menschen, die reinen Herzens sind, um sie zu rufen. Mein Engel des Friedens kommt, um die unterdr├╝ckten Herzen zu ├Âffnen, um die Herzen aus Stein zu erweichen, um denjenigen zu helfen, die gerettet werden wollen.

Erhebt weiterhin die spirituellen Sinne mit der Aus├╝bung des geistlichen Tastsinns. Betet, dass Meine Lehren nicht auf unfruchtbaren Boden fallen. Dieser Sinn muss in die Praxis ├╝bernommen werden.

Das Leben des Menschen ist wie ein Kreislauf, der in st├Ąndiger Bewegung bleibt. Von innerhalb dieses Kreislaufes verbleiben die Sinne als Emanationen (Ausstr├Âmungen), die der Mensch an seine Umgebung ÔÇô so wie Licht an seine Br├╝der ÔÇô abgibt. Das Herz und der K├Ârper schlagen weiter und so werden sich die guten oder schlechten Gef├╝hle in jedem von euch zeigen.

Die Bedeutung des geistigen Tastsinns werdet ihr in der Zuneigung erkennen, die beeinflusst werden von dem, was von euren Br├╝dern und von der Umgebung zu euch dringt und durch das, was sie vom Leben erwarten. Um korrekt zu sein, muss Zuneigung aus einem neuen Herzen heraus entstehen und dieses neue Herz erh├Ąlt ihr, wenn ihr euch Mir in der Umwandlung hingebt.

Kinder, ihr m├╝sst verhindern, andere mit der in der Perversion gr├╝ndenden Selbstgerechtigkeit zu beurteilen, denn der Mensch neigt normalerweise zur L├╝ge, missachtet die Wahrheit und das Verhalten h├Ąngt von der Zuneigung ab.

Zu diesem Zeitpunkt hat die Menschheit die Zuneigung begraben, eure Mitmenschen sind Behinderung oder Segen, und es gibt eindeutig zwei Wege: erneut das Gute oder das B├Âse, die Liebe oder der Hass, die Freude oder die Spannung, die Langeweile oder die Handlung. Dies ist der Grund, warum Ich euch zur inneren Erneuerung mit gro├čz├╝gigem Geiste aufrufe, damit ihr von Mir w├╝nscht, dass Ich euer Handeln in jedem Moment heilige, angesichts des brennenden Wunsches, in Meinem Willen zu leben.

Der Willen des Menschen verirrt sich bez├╝glich der eigenen W├╝nsche, und wegen des Ungehorsams des Menschen haben die Neigungen dazu gef├╝hrt, dass der Mensch blind wird, ihn verstummen l├Ąsst, taub macht und eine geistige L├Ąhmung bewirkt. Meine Kinder, wenn niemand erlaubt, dass das Verst├Ąndnis des Menschen durch Meinen Geist erleuchtet wird, erkennt ihr weder die wahren Freuden Meines K├Ânigreichs noch versteht ihr sie.

Meine Lieben, ihr m├╝sst aus der Verleugnung treten, denn deswegen versteht ihr Mich nicht, kennt ihr Mich nicht und liebt ihr Mich nicht. Ihr k├Ânnt nicht vorw├Ąrts gehen und euch weigern, Mein Wort zu verstehen, mit dieser Begr├╝ndung: "Ich verstehe nicht, Ich begreife das Wort Gottes nicht." Damit der geistig Blinde sieht, ben├Âtigt er die heilende Kraft Meines Wortes; er muss Mein Gesetz befolgen und zu Mir kommen, ohne zu erwarten, die gleiche Wahrnehmung zu finden, die er ├╝ber die Sch├Âpfung oder ├╝ber die Anordnungen Meines Hauses hat.

Die Gef├╝hle der Zuneigung des Menschen befinden sich an letzter Stelle der Welt. Ihr habt euch euer eigenes Schema dar├╝ber geschaffen, wie Mein Tun und Mein Handeln ist und ihr seid im Unmittelbaren blockiert, in dem, was f├╝r eure Augen sichtbar ist, und ihr verachtet das, was von Meinem Haus kommt.

Die Umwandlung Meiner Kinder kommt, indem sie Mich kennenlernen, damit Ich sie verwandle und sie Mich in Geist und Wahrheit kennen wollen. Alles erreicht die erwartete Sch├Ânheit, wenn ihr eure Zuneigung zu Mir aufrecht h├Ąlt.

Der Weise ist g├╝tig, friedlich, barmherzig und ÔÇô sehr wichtig ÔÇô er richtet nicht.

Mein geliebtes Volk: L├Ąutert weiter den Tastsinn, bedenkt, dass die k├Ârperliche Ber├╝hrung den Neigungen im Herzen des Menschen entspricht, der nicht verzweifelt, sondern hofft, ohne gebrochen zu werden. Ihr verbindet den Tastsinn mit dem Gef├╝hl ├╝ber die konkrete Wahrnehmung von etwas, dies ist jedoch nicht richtig. Die geistige Ber├╝hrung f├╝hrt Meine Kinder dazu, in der Hoffnung auf das Heil zu leben und das Ziel der letzten Begegnung in einer Ekstase der Liebe zu suchen, die der Mensch Mir st├Ąndig im Kampf jedes Augenblicks anbietet. Mein Volk will das Falsche und daher wird es korrumpiert und bewahrt sich weder die Hoffnung noch den Glauben in Mein Wort.

Geliebte Kinder, weckt auch weiterhin das Geschenk des Tastsinns. Mit dem klaren Bewusstsein und in Hoffnung getaucht geht Mein Volk im Gehorsam.

Erster Tag der f├╝nften Woche

Ich biete das Geschenk des Tastsinns an diesem Tag den Heiligsten Herzen Jesu und Maria.

Ich biete dieses Geschenk des Tastsinns in diesem Augenblick f├╝r die Herrlichkeit Gottes und f├╝r das Heil der Seelen.

In jeder gegenw├Ąrtigen Handlung bleiben meine Gef├╝hle der Zuneigung wachsam, um nicht anzuh├Ąufen, was dem Tastsinn gef├Ąllt, zur S├╝nde f├╝hrt und die Heiligsten Herzen beleidigt.

Gib mir die Kraft, meinen Tastsinn zu befreien, und ihn zum Wohl meiner Seele und dem meines Bruders einzusetzen.

Ich flehe Dich an, gesegnete Mutter, Mich als Sch├╝ler(in) anzunehmen, mein Leben zu f├╝hren und meinen Weg auf eine Begegnung mit Deinem Sohn auszurichten.

Beim Erwachen opfere ich auf

Ich besitze die Neigung zum Guten. Von diesem Moment an biete ich meine st├Ąndige Bem├╝hung an, damit dieses Geschenk dazu gef├╝hrt wird, spiritueller zu sein, dem Willen Gottes meines pers├Ânlichen Heils Vorrang zu geben.

Ich schlage vor, Meine Neigungen der Gelegenheiten zur S├╝nde zu befreien, immer den g├Âttlichen Zweck zu suchen, mich nur an das Gute zu erinnern, das mir jeder Bruder gegeben hat und in der Sch├Âpfung an die Gr├Â├če des ewigen Vaters.

Ich will nicht wieder mit dem Tastsinn s├╝ndigen, ich ├╝bergebe ihn den Heiligen Herzen, damit Du, Mein Herr mich als Deine Kreatur von der S├╝nde enthebst.

Ich will nicht, dass das, was ich bin, weiterhin falsche Neigungen hervorruft noch die Wohltaten Gottes ablehnt, durch die ich im Zustand der Gnade verbleiben.

Heilige Herzen, seid die St├╝tze Meiner Neigungen, damit sie mich dazu bringen, nur das Gute zu behalten.

Ich halte meinen freien Willen zur├╝ck und unterwerfe ihn sofort und widme ihn den Heiligen Herzen, damit sie mich von der Gelegenheiten der Schuld befreien und so dieses Gef├╝hl formen, damit meine Neigungen nur dazu f├╝hren werden, was f├╝r das Wohl meiner Seele und der meine Br├╝der gut ist.

Dieser Tastsinn schmeckt wie das Reinigende Wasser der Liebe, das von den Heiligen Herzen kommt. Amen.

Wiederholung der Bem├╝hungen des Morgens mit der Gottesmutter und Aufzeichnung von Schw├Ąchen.

Vor dem Schlafengehen

Ich danke den Heiligsten Herzen Jesu und Maria zu, die mir beistehen in dieser Absicht, ein besseres Kind Gottes zu sein.

Vater unser, drei Ave Maria und Gloria.

Kinder, kommt zu Mir und ├╝bergebt Mir euer Leben. Vergesst nicht, Meine Kinder, dass der Tastsinn die Gef├╝hle anlockt, aber nicht alles, was dem Tastsinn gef├Ąllt, ist erlaubt. Gold gl├Ąnzt, aber Gold ist nicht das Gl├╝ck des Menschen. Ich segne euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Quelle: Ô׹ www.revelacionesmarianas.com

 
^