Botschaften von Jesus dem guten Hirten an Enoch, Kolumbien

 

Freitag, 27. Januar 2012

Jesus, der Gute Hirte: Dringender Aufruf an Seine Herde.

Seid auf der Hut und wachsam in eurem Denken, denn Mein Widersacher hat mit Angriffen auf das Denken begonnen.

 

Meine lieben Kinder, Schafe Meiner Herde, der Friede sei mit euch. Seid auf der Hut und wachsam in eurem Denken, denn Mein Widersacher hat mit Angriffen auf das Denken begonnen; er hat angefangen, Geister des Denkens einzusetzen, um das Denken Meiner Kinder anzugreifen und um zu erreichen, dass viele ihren Kopf verlieren. Daher betet innerlich, wo ihr auch immer seid, um die Angriffe ÔÇô Mein Feind wird euch in eurem Denken pr├╝fen ÔÇô zur├╝ckzuschlagen, indem ihr Phantasien und jede Mauer niederwerft, welche sich wider die Erkenntnis Gottes auft├╝rmt; indem ihr jeden Gedanken gefangen nehmt, um ihn zum Gehorsam Christi zu f├╝hren. (2. Kor 10,5)

Wendet Mein glorreiches Blut auf euren Leib, euren Verstand und euren Geist an, damit ihr den Angriffen widerstehen k├Ânnt. Verzweifelt nicht, sie sind ein Teil eurer Reinigung. Betet und r├╝gt und appelliert an die Macht Meines Blutes und Meiner Wunden. ├ťbergebt all das an die Wunde Meiner linken Hand, und Ich verspreche euch den Fall Meines Widersachers. Ruft Meine Mutter an und sprecht: "O Maria, ohne S├╝nde empfangen, bitte f├╝r uns, die wir unsere Zuflucht zu dir nehmen." Und sprecht: "Heilige Mutter, ohne S├╝nde empfangen. Maria, Hochheilige" und die b├Âsen Geister werden vor euch fliehen.

Lernt, geistig zu k├Ąmpfen, um wahre geistige Soldaten zu sein, und ihr k├Ânnt in Meinem Frieden bleiben. Schafe Meiner Herde, es ist wichtig, dass ihr in Meiner Gnade bleibt, gest├Ąrkt mit Meinem Leib und Meinem Blut, damit ihr im geistigen Kampf standhaft bleibt. Mein Leib und Mein Blut sind euer Schutzschild, das zusammen mit eurem Glauben euch jeden Tag euren Sieg schenken wird. Ihr, Meine treuen Kinder, dehnt diese R├╝stung, die Ich euch gab, auf Meine verwundbareren Kinder aus, damit auch sie Meinen Frieden haben k├Ânnen. Bittet Meinen Vater um die Rettung von all denjenigen, die sich noch nicht festgelegt haben, die sagen, dass sie Gott in ihrem Herzen haben, aber seinen Moralprinzipien nicht nachkommen; bittet f├╝r diejenigen, die Gott nur mit ihren Lippen und Ohren suchen, aber deren Herz von Ihm entfernt ist. Betet viel f├╝r sie, denn wahrlich, Ich sage euch, wenn sie nicht bereuen und Gott nicht mit einem aufrichtigen Herzen suchen, werden sie keine Barmherzigkeit erhalten k├Ânnen.

Viele werden Meinem Erwecken des Gewissen nicht standhalten, und ihre Seelen werden verloren sein, weil sie Meine Aufrufe zu Bekehrung nicht beachten wollten. Die riesengro├če Mehrheit geht in der S├╝nde und in den Sorgen dieser Welt verloren, w├Ąhrend viele andere in geistiger W├Ąrme herumlaufen und sich nicht festgelegt haben. F├╝r diese komme Ich, um darauf zu bestehen, dass die Menschen bereuen und eine Lebensbeichte ablegen und dabei die S├╝nden der Unterlassung einschlie├čen, damit sie, wenn sie vor das oberste Gericht gebracht werden, gerechtfertigt werden und sie nicht durch die Pr├╝fung Meiner Warnung gehen m├╝ssen. Denkt daran, dass eure Seele in dem Zustand gerichtet werden wird, in dem ihr in diesem Moment seid. Wenn ihr in der Tods├╝nde seid, werdet ihr zur H├Âlle gebracht werden, denn wenn ihr zu diesem Zeitpunkt sterben solltet, w├Ąre das euer verdienter Lohn. Erforscht euer Gewissen und hei├čt Mich so bald wie m├Âglich willkommen, denn niemand ist seines Lebens sicher. Meine Warnung wird viele S├╝nder, die in der Finsternis gehen, und viele, die lau und unentschlossen sind, wach machen. Ich sage euch, dass das die letzte Chance ist, die Ich euch gebe, um gerettet zu werden und wieder in Meiner Herde aufgenommen zu werden. Wenn ihr nach Meiner Warnung fortfahrt zu s├╝ndigen oder geistig lau bleibt, trenne Ich euch von Meiner Herde, und Ich werde euch Meinem Widersacher ├╝bergeben, dass er euch wegschafft.

Wiederum sage Ich, euch: Wer sein Leben retten will, wird es verlieren, wer es aber verliert um Meinetwegen, wird es finden. Denn viele Letzte werden die Ersten sein und viele Erste werden die Letzten sein. Niemand soll sich sicher f├╝hlen, denn wer sich selbst erh├Âht, wird erniedrigt werden, aber wer sich selbst erniedrigt, wird erh├Âht werden. Seid einfach und dem├╝tigt, damit ihr gerechtfertigt werden k├Ânnt. Meinen Frieden hinterlasse Ich euch, Meinen Frieden gebe Ich euch. Ich bin euer Meister und Hirte. Jesus von Nazareth.

Quelle: Ô׹ www.mensajesdelbuenpastorenoc.org

 
^