Marianische Offenbarungen an Luz de Maria, Argentinien

 

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Botschaft von der Heiligen Jungfrau Maria an ihre geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens: Ich lade euch ein, in heiligem Frieden in Erinnerung an die Geburt Meines Sohnes Jesu zu leben. Zu Seiner Geburt rufe Ich euch auf, zurĂŒckzukehren und mit Meinem Sohn zusammen zu leben, damit jeder von euch weicher Ton in den unendlich heiligen HĂ€nden Meines Sohnes Jesus zu sein, der mit ZĂ€rtlichkeit und tiefer Liebe jedes menschliche Herz in Seine HĂ€nde nehmen und formen will, bis alle Rauheit, alle HĂ€rte verschwunden ist.

Meine Lieben, der Mensch gewöhnt sich nicht daran, anzuhalten und sich anzusehen, still zu werden und in sein Herz vorzudringen, um mit sich selbst ins Reine zu kommen und den Mut zu haben, zu Ă€ndern, was in seinem Leben falsch ist, sowie die QualitĂ€t ihrer GefĂŒhle und Absichten gegenĂŒber anderen und Meinem Sohn.

Liebe ist der unverzichtbare Bestandteil fĂŒr den wahren Sohn Gottes; jeder Mensch besitzt diese Liebe, um sie bis in die Unendlichkeit zu vermehren, wenn er demĂŒtig ist und in der Lage, seine NĂ€chsten so zu akzeptieren, wie sie sind, ohne Hochmut.

Meine Kinder kennen das Schicksal, das der Hochmut fĂŒr den Menschen verursacht. Der Hochmut ist das Böse, dort, wo das Böse sich verbreitet, mit dem der Mensch Meinen Sohn schwer beleidigt, da er den Verstand und die Gedanken vernebelt und die FĂ€higkeit zur Bewusstheit trĂŒbt, die körperlichen und geistigen Sinne zu wecken, damit der Mensch reagiert und anhĂ€lt und nicht der SĂŒnde verfĂ€llt.

Meine geliebten Kinder, denkt daran, dass ihr keine Worte gegen den Geist Gottes richten dĂŒrft, dies ist eine sehr schwere SĂŒnde, unendlich schwer.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens: Macht euch die Speise der Engel zueigen: die Kommunion mit der Heiligen Dreifaltigkeit.

In diesem Augenblick, in dem ihr Meinen Jesus in einer bescheidenen Krippe seht, denkt ĂŒber euch selbst nach, damit ihr euch der fehlenden Bescheidenheit bewusst werdet, die jeder besitzt und in welchem Aspekt eure Lebens ihr diesen Mangel erleidet damit ihr ihn mit der Einfachheit, Bescheidenheit und Göttlichen Liebe Meines Sohnes Jesus fĂŒllt. Kommt zur Krippe, aber zur persönlichen Krippe, zu dieser, die leer ist, da ihr die notwendigen Gaben und Tugenden fehlen, um Zeugnis zu geben, damit ihr eure BrĂŒder anziehen könnt.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, kÀmpft hart, um die Liebe in euch zu erhalten, damit das Leben euch weniger schlÀgt.

Geliebte Kinder: Gebt die Demut nicht auf, seid euch bewusst, dass ihr Fehlen in euch und in der Menschheit im allgemeinen ein Angriff gegen das Wort Meines Sohnes ist. Ein wahrer Christ befolgt, was Mein Sohn befiehlt, befolgt nicht nach seinem Urteil, sondern im Göttlichen Willen, der euch dazu fĂŒhrt, spiritueller zu werden, auch wenn ihr dafĂŒr Teile eures menschlichen Egos aufgeben mĂŒsst. Das ist genau das, was ihr beerdigen mĂŒsst: das menschliche Ego, und ihr mĂŒsst die Liebe Gottes annehmen.

Der Moment ist dringend, die Menschheit hĂ€ngt am missbrauchten freien Willen, der diese Ausschweifungen ĂŒber der gesamten Schöpfung ausbreitet, die gleichgĂŒltig gegenĂŒber der Vereinbarung der Schöpfung machen: dem Willen Gottes.

Der Mensch ist aus diesem Göttlichen Handeln in das stĂŒrmische Meer der Finsternis hinausgetreten und legt seine Seele den DĂ€monen offen, die fĂŒr die Gefangennahme der Seelen bereit sind, die sich weigern, Meinen Sohn zu erkennen, gehorsam zu sein und in die unendliche Liebe dieses anderen Meeres des Licht und der unendlichen Gnade vorzudringen.

Vor euch liegen zwei Wege: der des Guten und der des Bösen. Es liegt im Willen jedes Menschen, welche Richtung er einschlĂ€gt, deshalb rufe Ich euch auf, Boten der Liebe Meines Sohnes zu sein, treue JĂŒnger, die leben und lieben, wie der Himmel sie bittet.

Kinder, ihr findet das Heil nicht, ohne euch anzustrengen, ohne dass ihr euch daran klammert, ihr findet das Heil, indem ihr euch selbst von allem reinigt, was ihr mit euch herumtragt, seit ihr Kinder wart. Daher sieht der Mensch die Demut einfach an, wenn er nicht fĂŒgsam gegenĂŒber dem Appell ist, den er erfĂŒllen muss.

Ohne Liebe seid ihr nichts, ohne Gehorsam seid ihr rebellisch, ohne BrĂŒderlichkeit ist das Zusammenleben schwierig, ohne VerstĂ€ndnis lebt ihr in stĂ€ndigen Konflikten, ohne Demut seid ihr hochmĂŒtig, und wenn Mein Sohn ruft, wenn Seine Kinder nicht gehorchen, wartet Er, dass sie gelĂ€utert werden und dann zu Ihm zurĂŒckkehren, damit Er sie aufnimmt.

Meine Lieben: Ich rufe diejenigen zusammen, die Gruppengebete abhalten, FĂŒrbitte fĂŒr die Seelen zu halten, die Botschaften des Himmels zu verkĂŒnden, die Mein Wort aus den Erscheinungen enthĂ€lt.

Ich fordere euch auf, euch nicht dem Weg des Heils zu verweigern ...

Ich fordere euch auf, den Appellen des VĂ€terlichen Hauses zu gehorchen, und wenn dies noch so schwierig erscheint ...

Ich rufe euch auf, niemals Nein zu sagen zu Meinem Sohn ...

Ich rufe euch auf, Meine Instrumente in diesem Kampf gegen das Böse zu begleiten, um ihnen dieses Mein Wort zu bringen, das der Wille Gottes ist.

Meine Lieben: Seid nicht die Stolpersteine, die Meine Instrumente stĂ€ndig ĂŒberwinden mĂŒssen ...

Seid die Schulter, auf die sich Meine Instrumente stĂŒtzen, wenn sie die schwere Last spĂŒren ...

Seid das Wort der Ermutigung, Balsam, Obdach, Hoffnung ...

Seid nicht Henker von denjenigen an eurer Seite mit der schwierigen Mission, die heute noch schwieriger ist: Mein Wort und das Meines Sohnes zu den Seelen zu bringen ...

Seid wahrhaftig, erwartet nicht, sofort grĂ¶ĂŸere Liebe zu finden, wenn ihr Dornen gebt.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens: Die kommenden Augenblicke sind nicht schmeichelhaft, euch stehen Ereignisse bevor, die Ich angekĂŒndigt habe und die sich erfĂŒllen werden, ihr lebt inmitten der Wut des Bösen und es genĂŒgt ein Augenblick, um das Ewige Leben zu verlieren.

Vereint euch in Geist und Wahrheit, Gott ignoriert nicht die Wahrheit, die jeder von euch im Inneren verborgen hĂ€lt und der Vater bleibt mit wachsamen Augen bei euch, nicht um zu verurteilen, sondern, wenn ihr nicht um Vergebung und Änderung bittet, wird er solange warten, wie es Sein Wille ist.

Das Volk Meines Sohnes wird verflogt, ihm wird durch das Böse in jedem Augenblick mit grĂ¶ĂŸerer Kraft aufgelauert, damit es fĂ€llt. Wenn ihr Bewusstsein habt, wisst ihr, was Ich euch stĂ€ndig erzĂ€hle und flieht davor, bleibt nicht hartnĂ€ckig bei den gleichen Handlungen, die euch in Lumpen halten, obwohl ihr euch prunkvoll kleiden könnt.

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens, kommt zu Meinem Sohn, wehrlos in einer bescheidenen Krippe, denn diese wahre innere Demut ist der Ort, an dem die Seelen zeigen, was sie sind. Die Einheit soll euch auszeichnen, nicht die Zwietracht, in der eure BrĂŒder leben, damit ihr euch gegenseitig stĂ€rkt, wenn die Kirche Meines Sohnes stark unter einer Teilung leiden wird und die Natur auf der ganzen Welt die Kinder Gottes lĂ€utert.

Die Erde bebt, bevor die BĂŒndnisse gebrochen werden und der Krieg eine weitere Geißel wird. Vergesst nicht, dass die Pest stillschweigend fortschreitet, um einen Großteil der Weltbevölkerung zu befallen. Vergesst nicht, dass Rom in den Nachrichten sein wird und die Vulkane weltweit von Tod sprechen werden.

Ruft, betet, aber vor allem setzt das um, was ihr predigt. Mein Sohn hört euch alle und sein Volk ist nicht allein. Im Gegenteil Ich bin eure Mutter, Ich bin bei euch und in den Momenten des erbitterten Kampfes sendet Mein Sohn Seine Hilfe, damit Sein Volk Schutz erhÀlt.

Ich segne euch, liebe Kinder und teile die wahre Unschuld mit euch: Mein Kind Jesus: Quelle der Macht und MajestÀt.

Ich segne euch, Ich bitte euch, angesichts der Geburt zu beten und alle Belastungen und UnfĂ€higkeiten zu entdecken, die ihr habt, damit ihr sie Meinem Sohn ĂŒberbringt und Er in euch sei und ihr in Ihm seid. Ich liebe euch, Meine Kinder. Kommt in Meine Arme. Mutter Maria.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne SĂŒnde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne SĂŒnde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne SĂŒnde empfangen.

Quelle: ➄ www.revelacionesmarianas.com

 
^