Marianische Offenbarungen an Luz de Maria, Argentinien

 

Freitag, 4. Dezember 2015

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Mein geliebtes Volk: Mein Volk, das leidet wie Ich selbst, ohne den Glauben in Mich noch in das Wort zu verlieren, mit dem Meine Mutter euch die Gefahren anzeigt, die auf euch zukommen und euch aufmerksam Unserm G├Âttlichen Wort gegen├╝ber h├Ąlt.

Kinder, Ich segne euch heute alle, insbesondere diejenigen, die sich bem├╝hen, dem├╝tig zu sein und in diesem Bem├╝hen das menschliche Ego beugen, das die Hochmut des Menschen verursacht, die Nonkonformit├Ąt, die Arroganz, den Ungehorsam.

Meine Kinder m├╝ssen ihr Herz ├Âffnen, damit Mein Heiliger Geist sie "zum Land, in dem Milch und Honig flie├čt" (Ex 33,3) f├╝hre. Dieses Land befindet sich in euch allen und in diesem Land findet ihr die Gaben, mit denen Ich die Meinen ausstatte, die Reuigen und Dem├╝tigen, die sich wie Kinder in Mir verlieren, wenn sie nicht verstehen, da sie wissen, dass sie an Meiner Hand die K├Âstlichkeiten Meines Hauses entdecken werden und der Weg ihnen leichter f├Ąllt, denn der Glaube, die Hoffnung und die Barmherzigkeit sind eine sichere S├Ąule. Sie wissen, dass wenn sie in Meiner Liebe wachsen, sie in Mein Haus gelangen werden.

Ich besitze Instrumente, ├╝ber die Ich erlaube, dass Mein Volk sich zur ├änderung des Lebens bereit h├Ąlt, damit sie nicht diejenigen werden, die dem Antichristen folgen, dem Wolf im Schafspelz, das Tier, das sogar Meine eigenen Kinder t├Ąuscht, wenn sie sich nicht mit Demut in Mein Wort vertieft haben, wenn sie sich nicht Meiner Allmacht zur Verf├╝gung gestellt haben.

Die Eliten, die die Macht der Welt innehaben, wurden durch den Antichristen geschaffen. Diese Eliten stellen eine einzige Macht dar, der die Entscheidungen ├╝ber die Menschheit ├╝berlassen wurden und Meine Kinder zum Leiden bringen, insbesondere angesichts der beliebigen Vorherrschaft dieser Elite ├╝ber die L├Ąnder.

Geliebte Kinder, ihr m├╝sst Mich in der Eucharistie empfangen, ihr m├╝sst dar├╝ber beten und meditieren, was Ich euch verk├╝nde, wartet nicht l├Ąnger. Bleibt den Bewegungen gegen├╝ber aufmerksam, die sich nicht vor der Menschheit zu erkennen geben, sondern die mit kleinen Buchstaben verharmlost werden, denn sie wollen nicht, dass Mein Volk aufwache.

So viele eurer Br├╝der leiden heute unter dem Krieg, religi├Âser Verfolgung, Undankbarkeit, Folter und Hunger! Und wer alles besitzt, konzentriert sich auf sich selbst, ohne an den N├Ąchsten zu denken.

Ah! Der Hunger wird kommen und beachtet keine Klassenunterschiede, angesichts der Kontamination des Menschen durch die Atomenergie, w├╝tende Gei├čel der Menschheit.

Der Mensch leidet durch seine eigene Hand und Meine Kinder geben Mir die Schuld f├╝r die Rebellion des Menschen, der Meinen Geboten nicht gehorcht.

Kinder, wartet nicht darauf, dass die Verwirrungen aufh├Âren, sie werden mehr werden, nicht weniger.

Ich habe ├╝ber verschiedene Wege zu euch gesprochen, damit ihr versteht, dass wenn der Mensch sich gegen Mich auflehnt, ein Riss entsteht, nicht nur in seiner Seele, die Gewalt aufnimmt, die die D├Ąmonen ├╝ber die Erde verbreiten, sondern der auch Torheit bringt und damit die Rebellion gegen Meinen Heiligen Geist beg├╝nstigt, die Rebellion, die euch dazu aufruft, gegen Meinen Willen zu handeln und euer eigenes Leben zu leben, das rau und hart wird und allen das Denken und die Ideologien auferlegen will, die der Mensch verinnerlicht hat. Der Mensch ist fruchtbare oder sandige Erde, je nach seinem freien Willen, Mein Wort gelangt zu allen gleicherma├čen, damit sie gerecht handeln.

Dieser Augenblick ist der, den Ich euch angek├╝ndigt habe und vor dem Meine Mutter gewarnt hat, die euch alles offenbart hat, was diese Generation wissen muss. Der Mensch hat seine Ohren vor Unserem Willen verschlossen und daher musste er mehr leiden als notwendig. Da die Auswirkungen des Weltkrieges h├Ąrter werden, wird das Leiden der Menschheit gr├Â├čer als in vorherigen Kriegen, da die Wissenschaft fortschreitet, insbesondere hinsichtlich der nuklearen Aufr├╝stung. Der Mann gehorcht nicht, ohne an die Konsequenzen zu denken.

Unsere Dreifaltigkeit warnt ... Meine Mutter warnt ... und der Mensch glaubt nicht ... bis er durch den Schmerz die Knie beugt und Uns um Hilfe bittet.

Da der Mensch sich von Mir losgel├Âst hat, muss er seine eigenen Fehler anerkennen und sich selbst aus G├Âttlicher Barmherzigkeit pr├╝fen, um die Seelen zu retten.

Wer Mir und Meiner Mutter nahe ist, muss am Dem├╝tigsten sein, es sind nicht die Hochm├╝tigen, die ├╝ber ihre Br├╝der urteilen. Und vor den Hochm├╝tigen muss der Mensch sich h├╝ten, denn aus Hochmut entfernt sich ein Mensch davon, was Mir dient, nimmt seine Br├╝der an der Hand, um Meine Werke zu verletzen und einige Br├╝der mit sich zu nehmen, um seine Fehler nachzuahmen.

Mein Volk, das st├Ąndig angegriffen wird, muss angesichts der Angriffe gegen Meinen mystischen Leib wachsam bleiben, denn sie k├Ânnen nicht zwei Herren dienen.

Mein Volk muss angesichts der unz├Ąhligen Angriffe auf Meinen mystischen Leib aufgrund der Verfolgung und Bedrohung derjenigen, die Mich lieben, wachsam bleiben.

Mein Volk: Meine Kirche wird angegriffen und das nicht nur geistig, ihr wisst nicht, dass die D├Ąmonen in diesem Augenblick die Herrschaft des Antichristen vorbereiten, die Vielfalt der Ideen f├╝hrt zu einer ernsthaften internen Diskussion innerhalb des Scho├čes Meiner Kirche. Der entfesselte Modernismus verursacht der gesamten Menschheit gro├če Schmerzen und das B├Âse nutzt den Augenblick der Verwirrung aus und dringt mit gro├čer Macht in das Herz der gro├čen Nationen vor.

Betet, Meine Kinder, betet f├╝r England, es wird unvorbereitet durch menschliche Hand leiden. Betet Meine Kinder, f├╝r Venezuela. Das Leid Meiner Kinder nimmt zu. Betet f├╝r Argentinien, es wird Schmerzen erleben und in seinem Herzen leiden. Betet f├╝r Italien, es wird von der Erde aus leiden, die dann durch die H├Ąnde des Menschen leidet.

Mein geliebtes Volk: Dies sind keine Momente f├╝r Halbherzigkeit, erweitert das Wissen und lernt Mich wirklich kennen, damit ihr Mein Wort nicht ablehnt. Ich f├╝hre euch zu Meiner Wiederkunft, Mein geliebtes Volk.

Mein Volk, du leidest mit Meinem Leiden selbst, ohne den Glauben in Mich oder in das Wort zu verlieren, das Meine Mutter euch offenbart und euch die drohenden Gefahren verk├╝ndet, und wenn ihr glaubt, wird der Lohn gr├Â├čer sein.

Das B├Âse hat seine D├Ąmonen dazu abgestellt, im Menschen den Weg vorzubereiten, auf dem der Antichrist einfach eindringen kann, angesichts der Menschen, die sich von Mir und Meiner Mutter entfernt haben.

Betet den Heiligen Rosenkranz mit Bewusstsein, in Einheit mit Meiner Mutter, meditiert ├╝ber jedes Mysterium, vereint euch mit Mir in der Eucharistie und betet Mich im Heiligtum an. Missachtet nicht Mein Wort. Vergesst nicht, dass ihr nicht zwei Herren dienen k├Ânnt. Dies ist der Augenblick, in dem ihr stark sein m├╝sst und nicht wanken d├╝rft, denn es gibt viele Hindernisse, vor denen Meine Kinder stehen werden. Die Verwirrungen nehmen nicht ab, sie nehmen zu, die Natur sucht im Menschen die Erwiderung Meines Willens und da sie diese nicht findet, erhebt sie sich gegen den Menschen und bringt ihm Leid.

Mein geliebtes Volk, Ich komme in Meiner Wiederkunft aus den Wolken und alle Menschen werden Mich erkennen. Wer Mich erwartet, wird sich freuen und wer Mich nicht erwartet und in S├╝nde, Dunkelheit, die zu Ignoranz f├╝hrt, verstrickt ist, wird zittern, wenn es ihn unvorbereitet ereilt, zittern angesichts des Gebr├╝lls des Meeres, angesichts der Sch├Âpfung, die darauf wartet, Mich zu empfangen, da sie die Funktion aus├╝bt, f├╝r die sie geschaffen wurde.

Der Himmel wird sich angesichts Meiner Majest├Ąt ├Âffnen und das gesamte Firmament wird durch Mein Licht erleuchtet sein. Alle Meine Kinder werden Mich sehen, die, die an Mich glauben und die, die nicht an Mich glauben. Sie werden Mich stark wie der Blitz sehen, der erhellt, damit die Blinden Mich sehen.

Meine Wiederkunft geschieht nicht im Geheimen, Ich werde sie im selben Augenblick der gesamten Welt verk├╝nden, damit die gesamte Sch├Âpfung wei├č, dass Ich der Bin, der ist (Ex 3,14) und vor Mir beugt sich jedes Knie (Phil 2,10).

Mein Volk, entferne dich nicht, die Erstickenden, die Kranken, die Hungrigen, die Entt├Ąuschten sollen zu Mir kommen. Kommt zu Mir, Ich erwarte euch. Vergesst nicht, dass Meine Hilfe vor Meiner Wiederkunft kommt, Ich sende sie aus Meinem Haus, damit sie euch vor der grausamen Verfolgung auf der Erde sch├╝tzt, die die Menschheit bedroht.

Ich sch├╝tze euch, ihr seid Mein Volk, Mein Augenstern, ihr seid diejenigen, die wie ein verborgener Schatz in Meinen Himmlischen Gaben leben werdet und sie genie├čt. Ich liebe euch, Ich segne euch, Ich sch├╝tze euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Quelle: Ô׹ www.revelacionesmarianas.com

 
^