Marianische Offenbarungen an Luz de Maria, Argentinien

 

Mittwoch, 18. Februar 2015

Botschaft Unseres Herrn Jesus Christus an Seine geliebte Tochter Maria des Lichts

 

Mein geliebtes Volk, Mein leidendes Volk: Ich gehe neben jedem Meiner Kinder, die wie ein Schaf zur Schlachtbank gehen.

Zu Beginn dieser Fastenzeit leiden Meine Gl├Ąubigen noch mehr und teilen mit mir:

Meine Trauer f├╝r die nicht Umgekehrten ...

Meine Schmerzen wegen der Rebellen ...

Meine Sorge f├╝r diejenigen, die mich nicht lieben ...

und Meine Schmerzen um die, die mich kennen und Meine Rufe nicht annehmen und mich verachten.

Mein Volk, Mein treues Volk leidet unter Verfolgung. Dies wird sich in der ganzen Welt verbreiten, aber Meine Kinder m├╝ssen das Vertrauen in Meinen Schutz erhalten.

Ihr, die ihr Meinem Willen treu seid, werdet an Meinem Tisch, an Meiner Seite sitzen: F├╝rchtet euch nicht, den K├Ârper zu verlieren, f├╝rchtet euch nicht, das Leben zu verlieren. F├╝rchtet, mich zu beleidigen und das Ewige Heil zu verlieren.

Wo ist die Br├╝derlichkeit Meiner Kirche? Ich h├Âre keinen Aufruf zum Gebet in der Br├╝derlichkeit aller L├Ąnder. Ich h├Âre keinen Aufruf f├╝r einen globalen Tag des Gebets.

Wenn das Volk weint, antworte ich. Bleibt nicht gleichg├╝ltig angesichts der Verfolgung eurer Mitmenschen, denn dieses wird sich ausbreiten und ich werde ein einziges Klagen h├Âren.

Ich h├Âre nichts von einem Fastentag, um die Gewalt gegen Mein Volk zu mindern. Ich h├Âre keine Gebetswache, um betend das T├Âten Meiner unschuldigen Kinder zu vermindern. Wo ist Meine Kirche, die es nicht schafft, Mein Volk zu versammeln, damit ich ihm zuh├Âre?

Meine Kinder, Mein Volk: Ich, euer leidender Christus, rufe euch diesen Freitag zu einem Weltgebetstag auf in Mein Haus, f├╝r all diejenigen, die in diesem Moment leiden ... unter Verfolgung, weil sie mir folgen und mich lieben.

Ihr Lieben, Mein leidendes Volk unter Schmerzen, nur ihr, die mir treu bleiben, betet f├╝r eure Br├╝der und f├╝r euch selbst, damit ihr im Moment der Pr├╝fung nicht den Glauben, das Vertrauen und die Liebe zu mir leugnet.

Geliebtes Volk, der gr├Â├čte Teil der Menschheit ist weiterhin gleichg├╝ltig und sieht von weitem auf den Schmerz des Anderen, von weitem auf das, was in diesem Moment mit Meinem treuen Volk passiert.

├ľffnet, ├Âffnet die Augen! Die Gedanken! Geht nicht blind weiter, denn derjenige, der sich gegen Mein Volk wirft, h├Ąlt nicht an ohne sich nach dem Blut der Meinen zu sehen. Seht nicht weg vom Leid eurer Br├╝der ... in dieser heiligen Fastenzeit steigert sich das Leiden in der ganzen Welt.

Der Terrorismus ist das Produkt aus dem Verzicht des Glaubens an mich. Noch sp├╝rt ihr nicht im Inneren, dass der Kampf in diesem Moment ein spiritueller ist. Die D├Ąmonen k├Ąmpfen um die Seelen, um mir Meine Kinder zu entrei├čen, aber wie ihr gebannt im gesamten Weltlichen weiterlebt und nicht verinnerlicht, nicht geistig wachst, werdet ihr nicht erkennen, dass der Kampf nicht mit den Augen des K├Ârpers angesehen wird, sondern ihr es schafft, die kontinuierliche Versuchung, der sie ausgesetzt sind, zu f├╝hlen.

In dieser heiligen Fastenzeit rufe ich die Frau auf, mit dieser st├Ąndigen Versuchung aufzuh├Âren, der sie den Mann aussetzt.

In dieser heiligen Fastenzeit rufe ich den Mann auf, der Versuchung des B├Âsen zu widerstehen, mir treu zu sein, und nicht zuzulassen, dass mir seine Seele entrissen wird.

Mein geliebtes Volk: Ihr alle habt Mein Gesetz gebrochen und in diesem Raum der Barmherzigkeit rufe ich euch auf, wirklich alle S├╝nden zu bereuen und euch als letzte M├Âglichkeit mir hinzugeben ... damit Meine Kirche sich ohne Unterschiede vereint und mich anruft.

Dieser Kampf ist spirituell aber der Krieg dient ihm. Der dritte Weltkrieg wird die gr├Â├čte je gesehene Gei├čel. Und wenn ich nicht in den kommenden Krieg eingreife, w├╝rde die gesamte Menschheit ausgel├Âscht, aber ich werde Mein heiliges Volk retten und ihm gemeinsam mit Meiner Mutter Zuflucht in Meinem Herzen bieten, um den Feind, der sich schon mitten in der Menschheit manifestiert, zu verbannen, ohne dass die Menschheit ihn entdeckt hat.

Der Antichrist lehnt sich mit seinen Zeichen gegen mich auf, und Mein Volk hat dies nicht wahrgenommen. Mein Volk, wach auf aus dieser lethargie, lehnt euch gegen das B├Âse auf, sagt ihm: Nein! zu Satan.

Betet, Meine Kinder f├╝r die USA, die weiterhin ausgepeitscht werden. Betet, Meine Kinder, betet f├╝r Japan, es wird unter Erdbeben leiden, und die Kontamination in die Welt verschleppen. Betet, Meine Kinder, f├╝r die, die aus Hass gegen Mein Volk die Hand erheben. Sie befinden sich jetzt schon in mehreren Nationen, um Schmerz und Tod zu bringen.

Mein geliebtes Volk: Wie gern w├╝rde Jesus seine ewigen Wahrheiten an viele verk├╝nden, die sie erwarten! Aber wenn er dies tut, w├╝rden sie zum Ewigen und Wunderbaren hin geleitet und diesen Moment der Dunkelheit, Einsamkeit und Verfolgung, in dem sie leben, beiseite lassen. Meine Kinder neigen zu dem, was ihnen keine Schmerzen verursacht.

Erinnert euch: Mein Gesetz ist dasselbe wie gestern, heute und f├╝r die Ewigkeit. Meine Gebote d├╝rfen nicht reformiert werden, Meine Gebote m├╝ssen von Meinem Volk respektiert werden.

Eins ist mein Gesetz, eins ist Mein Wort und eins ist die Heilige Schrift. Man darf es nicht ├╝berschreiten, dies w├╝rde bedeuten, dass Mein Volk sich gegen mich auflehnt.

Meine Kirche wird ersch├╝ttert und geteilt werden, aber ihr, Meine Gl├Ąubigen, die ihr Meinem Wort folgt, h├Ârt weiter auf Meine Rufe. Ich Bin kein Gott der Moderne, Ich Bin ein Gott der Barmherzigkeit und der Gerechtigkeit.

Mein geliebtes Volk: Meine Liebe ist ewig. Ich Bin der Herr der gesamten Sch├Âpfung. Ohne mich geht ihr nicht in Gerechtigkeit. Bietet Gebete, bietet das Fasten f├╝r Meine Kirche und f├╝r euch selbst, damit der Glaube nicht abnimmt, denn ihr werdet grausamen, schrecklichen Momenten gegen├╝berstehen.

Meine Kinder, lasst euch nicht vom Weltlichen einnehmen, nicht von den weltlichen Besitzt├╝mern, k├Ąmpft gegen das menschliche Ego an, das euch ablenken will, damit ihr mit der weltlichen Mode geht.

Ich rufe Meine auserw├Ąhlten Kinder auf, Mein Volk zu wecken, damit es das Erste Gebot erf├╝llt und f├╝r seine N├Ąchsten betet, die f├╝r mich leiden.

Mein geliebtes Volk: Ihr d├╝rft in diesem Augenblick nicht schwanken. Das ist es, was das B├Âse will, und daher ist derjenige, der nicht betet, vollkommen als Beute f├╝r Satan ausgeliefert, wer nicht betet, darf sich selbst nicht Christ nennen.

Wer mir folgt, handelt und wirkt nach Meinem Vorbild. Ich betete, zu Meinem Vater, damit Meine J├╝nger nach Meiner Lehre beten und im Gebet die Zuflucht und St├Ąrke finden, die Mein Heiliger Geist ihnen bringt. Besucht mich im Heiligtum, empfangt mich, aber bevor ihr mich empfangt m├Âchte ich, dass ihr euch in einem Zustand der Gnade befindet, ohne Heuchelei.

Mein geliebtes Volk, Meine Kinder: Bereitet euch vor, an Meinem Tisch zu sitzen aber zuvor darauf, ein Teil des Pr├╝fsteins und dessen Zeugen zu sein.

Betet f├╝r Italien, Meine Kinder, betet inbr├╝nstig. Betet, die Vulkane werden weiter erwachen.

Mein Volk: Ich bleibe bei jedem von euch und in den Momenten der Pr├╝fung wird euch die Kraft nicht fehlen. Meine Mutter wird bei euch sein, damit ihr nicht taumelt, sondern in Einheit in einem einzigen Herzen geht. Vereint euch zu einem Herz der Liebe, Br├╝derlichkeit und des Gebets.

Ich komme, um das Bewusstsein von jedem einzelnen vor Meinem Zweiten Erscheinen zu pr├╝fen. Mein Schutz ist sicher, Meine Mutter verl├Ąsst euch nicht und ihre Weggef├Ąhrten helfen euch. Sie retten Mein treues Volk, da ich nicht zulasse, dass Meine Gl├Ąubigen Beute des h├Âllischen Feindes werden, der nicht siegen wird.

Bleibt an Meiner Seite, ich wohne in jedem von euch, ich lasse Mein Volk nicht zur Beute seiner Feinde werden. Ich segne euch. Meine Volk, ich segne euch. Euer Jesus.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Ave Maria, voll Reinheit und ohne S├╝nde empfangen.

Quelle: Ô׹ www.revelacionesmarianas.com

 
^