Botschaften von Jesus dem guten Hirten an Enoch, Kolumbien

<---------------------------->
 

Dienstag, 7. September 2021

Dringender Aufruf von Gott, Dem Vater, an Kolumbien und Mexiko. Botschaft an Enoch

Wehe euch, mein geliebtes Kolumbien und Mexiko, denn wenn ihr nicht umgehend umkehrt und euch bekehrt, werdet ihr die Macht meines gerechten Arms kennenlernen!

 

Mein Friede sei mit euch, Mein geliebtes Volk.

Auserwählte Völker, die Zeit eurer Reinigung hat bereits begonnen. Ich werde euch läutern, wie Gold im Feuer geläutert wird, bis ihr wie Schmelztiegel glänzt. Ich rufe euch auf, meine geliebten Völker Kolumbiens und Mexikos, denkt daran, dass ihr die Säulen Meines Heilsplans in dieser letzten Zeit seid, und ihr werdet es sein, die Ich am meisten läutern werde. Ihr habt Meine Barmherzigkeit nicht annehmen wollen, ihr fahrt fort wie ungezügelte Fohlen, die Mir den Rücken zuwenden und nicht ihr Gesicht; Bosheit und Sünde haben Besitz von euch ergriffen und wachsen wie Unkraut.

Bereitet euch vor, Mein Kolumbien und Mein Mexiko, denn Ich habe allen Elementen der Natur Befehle gegeben, damit sie für eure Reinigung zuständig sind. Es schmerzt und macht Mich traurig, mit Meiner Gerechtigkeit handeln zu müssen, aber euer Ungehorsam, eure Rebellion und eure Sünde haben ihre Grenze erreicht. Wenn Ich euch nicht reinige, kann Mein Heilsplan nicht ausgeführt werden. Ihr seid Meine Auserwählten und müsst gut gereinigt sein, damit ihr die anderen Völker erwecken könnt. Ich werde euch stark bewegen, damit ihr erwacht; und wenn ihr nicht erwacht und weiter sündigt, werde ich um euch trauern und viele Orte und Regionen von euch verschwinden lassen, in denen das Böse und die Sünde im Überfluss vorhanden sind.

Wehe euch, mein geliebtes Kolumbien und Mexiko, denn wenn ihr nicht umgehend umkehrt und euch bekehrt, werdet ihr die Macht meines gerechten Arms kennenlernen! Ich will euch nicht bestrafen, denn ihr wisst genau, dass ihr euch Meiner Gerechtigkeit nicht widersetzen würdet; deshalb ermahne Ich euch als Vater, euch zu bekehren, bevor Ich euch warne. Wenn ihr Meinem Ruf nicht folgt, werde Ich Meine Gerechtigkeit über euch ausschütten, und Weinen, Schmerz, Schande und Tod werden euer Lohn für euren Ungehorsam sein. Eure Leiden werden in allen Völkern zu hören sein und nicht aufhören, bis ihr zu eurem Vater umkehrt und Buße tut.

Wie sehr muss Ich euch sagen, dass Ich nicht mit Meiner Gerechtigkeit arbeiten will, um euch zu Mir zurückzubringen! Ich habe durch Meine Propheten dieser letzten Zeit zu euch gesprochen, damit ihr Bosheit und Sünde aufgeben und euch von Herzen bekehren sollt. Als liebender Vater habe Ich euch ermahnt und auf eure Bekehrung gewartet; aber anstatt euch zu ändern, erhalte Ich im Gegenzug mehr Bosheit und Sünde. Das Blut Meiner Unschuldigen, das in euren Nationen vergossen wurde, die Zustimmung zu unnatürlichen Gesetzen, die soziale Ungerechtigkeit eurer Herrscher, die Abgötterei des Geldgottes, der religiöse Synkretismus, der Glaubensabfall, der Mangel an Nächstenliebe, der Stolz und vor allem die Nichteinhaltung Meiner göttlichen Gebote werden dazu führen, dass Ich Meinen Arm der Gerechtigkeit auf die gottlosen Nationen ausstrecke, angefangen mit Kolumbien und Mexiko.

Wacht auf, Meine geliebten Nationen, denn es gibt keinen Aufschub mehr! Ich brauche dringend eure aufrichtige Bekehrung, um Meinen Heilsplan für diese letzte Zeit zu verwirklichen! Worauf wartet ihr noch, um euch zu bekehren? So wie Jona die Einwohner von Ninive ermahnte, sich zu bekehren, und sie mit Gebet, Fasten und Buße auf ihn hörten, so ermahne Ich heute auch euch, Meine geliebten Völker, durch Meinen Propheten Enoch, damit auch ihr auf Meinen Ruf hört und euch vor Meiner Warnung bekehrt.

Ich will, dass alle Gesetze, die Ehen zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren und die Gender-Ideologie begünstigen, von euren Machthabern aufgehoben werden, denn das ist gegen die Natur, ebenso wie das Gesetz, das das Blutvergießen Meiner Unschuldigen begünstigt. Ich will, dass Gerechtigkeit geübt wird und Gesetze erlassen werden, die die Bedürftigsten begünstigen; dass der religiöse Synkretismus verschwindet und dass nur Ich in der Dreieinigkeit angebetet werde. Mögen die Hierarchen Meiner Kirche die Tempel öffnen und die Lehre und Evangelisierung Meiner heiligen Gebote wieder aufnehmen; möge in der Kirche ein Tag des Gebets, des Fastens und der Buße für vierzig Tage verkündet werden und möge man Mich um Vergebung für alle Sünden und für alle Beleidigungen bitten, die gegen die Gottheit Meines Sohnes in der Eucharistie begangen wurden. Nur wenn ihr bereut und mit zerknirschtem und gedemütigtem Herzen zu Mir zurückkehrt, werde Ich euch vergeben und davon absehen, euch Strafe zu schicken. Dieser Aufruf, den Ich an euch richte, ist dringend; erwacht also aus eurer Lethargie, Meine geliebten Nationen, damit ihr nicht die Strenge Meiner Gerechtigkeit erfahren müsst.

Seid in Meinem Frieden.

Euer Vater, Jahwe, der Herr der Völker.

Verkündet der ganzen Menschheit, Meine Botschaften des Heils, Mein Volk.

Quelle: www.mensajesdelbuenpastorenoc.org

 
^